"Wort's ab!"

Die Poetry Show im "Kultur am Gleis 1"

08. Okt 2022

Beginn 20:00 Uhr

Karten erhältlich über www.ticket-regional.de

oder im Touristikbüro am Bahnhof Meckenbeuren

Pauline Füg Foto Vanessa Daher  Makeup _maggi.mua Style La Cola Secondhandshop.jpeg

Pauline Füg

aus Fürth ist Autorin und Psychologin. Sie erhielt u.a. 2011 den Kulturpreis Bayern, 2015 den

Kulturförderpreis der Stadt Würzburg und 2020 das Literaturstipendium des Freistaates Bayern. 2022 wurde sie

zur Künstlerin der Metropolregion Nürnberg gekürt. Ihr Wissen gibt sie in Schreibwerkstätten sowie in

Kreativcoachings weiter.

Karoline Schaum KARO (1).jpg

Karoline Schaum "Karo"

die Singer-/ Songwriterin aus Würzburg begann schon im Kindesalter damit, sich

autodidaktisch das Gitarrenspiel beizubringen. Als sie unter dem Pseudonym KARO ihr Debütalbum SING OUT,

HEART! auf dem Würzburger Label NORMOTON veröffentlichte, waren Publikum, Presse und

KünstlerkollegenInnen schlichtweg begeistert.

phils2_Foto Yasmin Abbas.jpg

Philipp Stroh

wuchs im Kreis Lörrach auf und lebt in Offenburg, seit er dort irgendwas mit Medien studierte.

Seit 2015 tritt er regelmäßig als Sprachakrobat auf, 2016 erfolgte die erste Teilnahme an den

deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften. Ob Lyrik, Prosa oder Stand-Up-Comedy – Philipp Stroh ist wie

eine Schachtel Pralinen.

„Wort’s ab!“ - die Poetry Show im „Kultur am Gleis 1“

Die Biberacher „Wort’s ab! – Poetry Lesebühne & more“ gastiert am 08. Oktober im „Kultur am Gleis 1 in

Meckenbeuren und ist gespickt mit bekannten Größen aus der deutschen Poetry Slam und Singer-Songwriter-

Szene.

Im Gegensatz zu einem Poetry Slam, bei dem Wortkünstler*innen mit ihren selbstverfassten Texten und

Gedichten um die Gunst des Publikums wetteifern, geht es bei einer Poetry Show nicht um das Gewinnen,

sondern rein um Wort- und Sprachentertainment. Jeder der auftretenden Künstlerinnen und Künstler hat Texte

beziehungsweise Songs mit im Gepäck, die sie oder er dem Publikum zum Besten gibt – und alles eingebettet in

gemütlicher Sofatalk-Atmosphäre, heißt das Publikum kommt auch in den Genuss, die Akteure abseits ihrer

Performance näher kennenzulernen.

Der Abend verspricht somit einen Cocktail aus Poesie, aberwitzigen Geschichten, Comedy und Musik. Diese

Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Kulturkreis Meckenbeuren e.V. und dem KultuReservoir aus

Biberach.

Zu Gast am Abend:

Pauline Füg

aus Fürth ist Autorin und Psychologin. Sie erhielt u.a. 2011 den Kulturpreis Bayern, 2015 den

Kulturförderpreis der Stadt Würzburg und 2020 das Literaturstipendium des Freistaates Bayern. 2022 wurde sie

zur Künstlerin der Metropolregion Nürnberg gekürt. Ihr Wissen gibt sie in Schreibwerkstätten sowie in

Kreativcoachings weiter. Sie organisiert regelmäßig Literaturveranstaltungen und fördert junge

Literaturbegeisterte. Zusammen mit Tobias Heyel ist sie mit ihrem Elektropoesie-Projekt großraumdichten auf

den Bühnen Europas unterwegs. Mit der der Demenz Poesie hat sie eine Therapieform für Menschen mit

Demenz entwickelt. Im Herbst 2021 ist ihr zweiter Lyrikband „nach der Illusion“ im Lektora Verlag erschienen.

Karoline Schaum „KARO“

die Singer-/ Songwriterin aus Würzburg begann schon im Kindesalter damit, sich

autodidaktisch das Gitarrenspiel beizubringen. Als sie unter dem Pseudonym KARO ihr Debütalbum SING OUT,

HEART! auf dem Würzburger Label NORMOTON veröffentlichte, waren Publikum, Presse und

KünstlerkollegenInnen schlichtweg begeistert. Von einer deutschen Feist war die Rede, Vergleiche zu Cat Power

wurden laut und die Eigenständigkeit der simplen, direkten Stücke gepaart mit dieser aufrichtigen und

ergreifenden Stimme ließ erstaunen. Und spätestens nach einem ihrer zahlreichen Live-Auftritte der letzten

Jahre war man diesen Songs und der euphorischen Bühnenpräsenz von KARO verfallen. „KARO erzeugt mit

Gitarre Emotionen, für die andere ganze Orchester brauchen. Zerbrechlich und in sich gekehrt klingen ihre

Songs auf dem Debütalbum. Dabei ist es vor allem ihre Stimme, die Gänsehaut erzeugt“

(Nürnberger Nachrichten).

Philipp Stroh

wuchs im Kreis Lörrach auf und lebt in Offenburg, seit er dort irgendwas mit Medien studierte.

Seit 2015 tritt er regelmäßig als Sprachakrobat auf, 2016 erfolgte die erste Teilnahme an den

deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften. Ob Lyrik, Prosa oder Stand-Up-Comedy – Philipp Stroh ist wie

eine Schachtel Pralinen.

Durch den Abend führt Tobias Meinhold vom KultuReservoir Biberach.