Der frischgebackene Baden-Württembegische Poetry Slam Meister kommt nach Biberach!

Wortkonzert No 23 Poetry Slam, die Nikolaus-Edition im Bischof-Sproll Bildungszentrum

Veranstaltungsort:

Bischof-Sproll-Bildungszentrum

Mensa

Rißegger Str. 108

88400 Biberach/ Rissegg

Einlass 19 Uhr

Beginn 20 Uhr

Das Biberacher Wortkonzert geht am 09. Dezember bereits in die 23. Runde und setzt zum Jahressaisonabschluss nochmal

ein richtiges Highlight. Denn als wäre das Line-Up der auftretenden Poetinnen und Poeten in der Mensa des Bischof-Sproll-

Bildungszentrums nicht schon hochklassig genug, so kommt auch der amtierender

Baden-Württembergische Poetry Slam Meister Kai Bosch

(Backnang) nach Biberach. Den Titel holte er sich im Juni dieses Jahres in Heilbronn. Seit 2014 steht Bosch

als Poetry-Slammer mit Tetra-Spastik und Stotter-Symptomatik auf den Bühnen der Republik, veröffentlicht Bücher und gibt

Workshops. Die Corona-Zeit nutzte der studierte Kommunikationswissenschaftler für die Veröffentlichung seines neuen

Buchs „Titel werden überbewertet“. Zudem gewann er bereits 2015 die U20 Poetry Meisterschaften in Konstanz.

Freuen darf sich das Publikum auch auf die erzgebirgische Nationalmannschaft im Poetry Slam, verkörpert durch niemand

geringeren als Hank M. Flemming.

Er wurde Ende der 80er von erzgebirgischen Bergleuten aus einem abgestürzten

Raumschiff geborgen. Sie unterwiesen ihn in ihren Sitten und Gebräuchen und sandten ihn aus in die Welt, um Hochdeutsch

zu lernen und den Menschen zum Wohlgefallen. Auf seinem bisherigen Weg errang er u.a. einen Doktor in Psychologie, den

erzgebirgischen Literaturförderpreis „Kammweg“, den ZÜBLIN-Kulturpreis 2022 und stand viermal in Folge bei

Landesmeisterschaften im Poetry Slam auf dem Siegertreppchen. Flemming veranstaltet und moderiert Poetry Slams,

Science Slams sowie private Brettspielabende. Ein Tausendsassa halt. Ebenfalls am Start ist Marvin Suckut aus Überlingen.

Der Autor, Kabarettist, Slam Poet und Moderator begann seine Bühnenkarriere 2009 mit dem Gewinn der u20 Poetry Slam-

Meisterschaft und kam seitdem auf mehr als 1.600 Auftritte bei Poetry Slams, Kleinkunstbühnen oder Lesungen. Er ist eine

feste Größe der deutschsprachigen Szene und entschied über 500 Slam-Wettbewerbe für sich.

Aus Ingolstadt reist die Poetin Tina Nadler an.

Seit rund fünf Jahren steht sie auf der Bühne und ist eine ausgesprochene Spoken Word Künstlerin,

die mit Ihren feinfühligen Texten das Publikum zu begeistern weiß. Das weitere Line-Up komplettieren

Franziska Wieland (Ulm),

Alina Welser und Nicole Jerski (beide aus Biberach). Das letzte Wortkonzert des Jahres, die „ Nikolaus-Ausgabe“ , findet

wie bereits im Dezember 2019 in Kooperation mit dem

Bischof-Sproll-Bildungszentrum statt und so wird die Mensa zum Schauplatz von akrobatischen Wortspielen,

aberwitzigen Geschichten, Lyrik und Gedichten. Poetry Slam ist ein Live-Literaturformat zwischen Lyrik, Comedy,

Kabarett und Prosa. Es geht wortgewaltig, divers und interaktiv zu, also fesselnde Performance, mitreißende

Bühnenliteratur und bewegende Texte, mal witzig, mal ernst, mal kritisch. Das Publikum ist die Jury und kürt die

Gewinnerin bzw. den Gewinner des Abends. Durch den Abend führen wie gewohnt Tobias Meinhold (KultuReservoir)

und Tobias Heyel (Großraumdichten). Einlass zur Veranstaltung ist um 19 Uhr, der Beginn ist um 20 Uhr.

Tickets gibt es online über RESERVIX, dem Ticketservice der Schwäbischen Zeitung, dem Kartenservice der Stadt

Biberach im Rathaus sowie an der Abendkasse. Weitere Infos auch auf www.kultureservoir.com